2005

Eine Grusel-Horror Parodie von Söhren Pahl und Jens Würfel.

Das Vampir-Ehepaar Dracula hat einen Sohn, Draculachen genannt, der nur einen Vampir-Zahn besitzt und auch sonst aus der Art geschlagen ist. Das wird bedenklich und gefährlich für die ganze Familie, als sich der schreckliche Graf Horrorvision, der Vermieter ihrer Katakombenwohnung, ansagt, um seine Tochter Ettunia mit Draculachen zu verheiraten. In Angst um seine Existenz schleppt Dracula den Zahnarzt Dr. Windsor – einen Vampir-Experten – und dessen Sohn Pablo in die Katakomben und gibt Pablo schließlich sogar als seinen Sohn aus. Mit seinem profunden Wissen über Tod, Teufel und Dämonen macht Dr. Windsor den Grafen Horrorvision unschädlich, und die Familie Dracula kann aufatmen. Draculachen erhält einen zweiten Vampir-Zahn, den Dr. Windsor der von Dracula hypnotisierten Ettunia extrahiert. Zum überraschenden Schluß erscheint Mister Stoker, der Erfinder der Dracula-Geschichten, mit seiner Frau, um den 14. Teil seiner Vampir-Serie live mitzuerleben.

Für dieses schöne „Grusel-Märchen“ suchte sich das Törchen den Innenhof von Haus Stapel als Kulisse aus. Das angeleuchtete Haupthaus mit seinen Nebengebäuden machte die Atmosphäre perfekt, um die Zuschauer in das Reich der Vampire zu entführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.